ENNO RAPID & VENNO DERM für den profesionellen Gartenbau

Hände sind mehr als nur sehr wichtige und äußerst funktionelle „Werkzeuge“ des täglichen Bedarfs. Hände sind auch wesentliche Vektoren bei der Verbreitung von Kontaminationen! Gründliche Personalhygiene erfordert Aufmerksamkeit und Zeit!

Vernachlässigte Händehygiene
Händedesinfektion im GemüsebaubetriebAuf der Handoberfläche, in den oberen Hautschichten und unter den Fingernägeln befinden sich Kontaminationen! Die rechts stehende Information zeigt Handflächen, die erfahrungsgemäß bei der Händehygiene häufig (rot), weniger häufig (blau), gering (gelb) bzw. selten (weiß) vernachlässigt werden. Besondere Aufmerksamkeit ist auf die Daumen zu legen, die zwar bei jedem Greifprozess eingesetzt, bei der notwendigen Hygiene häufig aber vernachlässigt werden! Ebenso häufig werden die Hautpartien zwischen den Fingern und die Fingernägel einschließlich der Nagelhaut vernachlässigt.

FiBL gelistet als Betriebsmittel für den ökologischen Landbau.

Gebrauchsfertige Reinigungs- und Dekontaminationsmittel für die Personalhygiene (hygienische Händereinigung) zur Entfernung von organischen und anorganischen Verschmutzungen, Pflanzensaft, pflanzlichen Rückständen und Kontaminationen

VENNO Derm – immer am Waschbecken unter fließendem Wasser:

  • VENNO Derm durch den Klappdeckelverschluss (1 l Flasche) oder Handspender ca. 3 ml in die trockene Handfläche geben, 30 Sekunden ohne Wasser einreiben, anschließend 30 Sekunden unter fließendem lauwarmen Wasser aufschäumen und abspülen. Hände vorzugsweise mit Einwegpapiertüchern trocknen.


ENNO Rapid – kontinuierlich bei allen durchgeführten Arbeitsprozessen:

  • ENNO Rapid durch den Klappdeckelverschluss (1 l Flasche) oder Handspender ca. 5 ml ENNO Rapid in die Handflächen geben, ca. 30 Sekunden ohne Wasser einreiben, stark anhaftende Verschmutzungen anschließend mit Einwegpapiertuch abwischen.
  • ENNO Rapid direkt in eine Kunststoffbox geben; Messer nach der Anwendung vor Neugebrauch hineinlegen; Hände ca. 10 Sekunden ganz eintauchen, mit den Händen das Schneidwerkzeug entnehmen und stark anhaftende Verschmutzungen anschließend ggf. mit Einwegpapiertuch abwischen. Diese Lösung mindestens einmal täglich, bei starker Anwendungsintensität und -häufigkeit mehrmals täglich erneuern.